Feeds:
Beiträge
Kommentare

Sa.12.06.10 –
Beginn: 12:00 Uhr (Fahrradkorso)

Danach Konferenzort ab 12:30 Uhr: CVJM Bielefeld, Kreuzstraße 19, 33602 Bielefeld

Unser Ziel ist, das Thema „Lebensraum Detmolder Straße“ von der Zukunft her zu betrachten. Die Open-Space-Konferenz entwirft eine nachhaltige Nutzungsweise für die Detmolder Straße, die sicher und lebenswert ist.

12.00 Uhr:    Fahrradkorso – Start: Altes Rathaus – Treppe
Route: Altes Rathaus – Landgericht – Prießallee – und zurück
Thema: „99 Luftballons“. Mit Straßenfoto an der Ampel Landgericht

und dann im  CVJM Bielefeld – Kreuzstraße 19 – 33602 BI

12.30 Uhr     Potluck-Buffet (bitte eine Speise mitbringen, die für mehrere reicht.
Für Getränke und Obst ist gesorgt)
13.00 Uhr     Open-Space-Konferenz*: Plenum: Einführung und Themenvorschläge
13.30 Uhr     erste Gruppenphase
14.30 Uhr     zweite Gruppenphase
15.30 Uhr     Abschlussplenum
16.00 Uhr     Ende der Konferenz mit einem Gruppenspiel, Ausklang bei Tee und Plätzchen

*„Open-Space-Konferenz”
(englisch für „geöffneter“, „offener“ oder auch „weiter Raum“).

Eingeladen sind alle interessierte Menschen, auch aus anderen Stadtteilen, sowie unsere Lokalpolitiker.
Unsere Zukunftsziele wollen wir innovativ und lösungsorientiert angehen. Aus diesem Treffen sollen konkrete, neue Projekte entstehen.

Hier das Programm als Flyer zum Herunterladen:

TT-Detmolder_12-06-10


Heute (19.05.) lief um 13.05h auf Deutschlandradio Kultur ein sehr gelungener Beitrag über TT Bielefeld.

Mehr Informationen als Text zum Beitrag auf der Website von DKultur ist hier.

Den Beitrag anhören kann man sich dann hier (als MP3).

In der Online Ausgabe des Magazins GEO findet sich jetzt ein Artikel über TT Bielefeld und TT in Deutschland.

http://www.geo.de/GEO/mensch/63886.html

Im Heft selber ist parallel dazu ein Artikel über TT Totnes erschienen.

Wir freuen uns zu einem weiteren Transition Town Bielefeld-Vortrag  um
19.30h am Dienstag, den 18.05.2010 wieder in der Bürgerwache am
Siegfriedsplatz einladen zu können:

Das psychologische Modell der Transition Town Initiativen

Vortragende sind Marcus Kampmeier und Gerd Wessling.
Diese sind zwei der Mitgründer von Transition Town Bielefeld (und
inzwischen auch die ersten beiden in Deutschland zertifizierten
„Trainer für Transition“).

Zum Inhalt:
„Transition“ beschäftig sich mit weit mehr als nur den äußeren
Elementen des stattfindenden Wandels:
Genauso wichtig ist es zu verstehen was im Einzelnen und in Gruppen
vorgeht wenn es zu fundamentalen Veränderungen in der Gesellschaft
kommt (oder kommen kann).
Dieser Vortrag wird das psychologische Modell der
Transition-Town-Initiativen vorstellen sowie ein damit verbundenes
Modell des inneren und äußeren Wandels.
Auch hier gilt wieder: Dies ist “Work in progress”; die
alleinseligmachende Wahrheit werden wir an diesem Abend leider nicht
bieten können 🙂

Gelegenheit zur nachfolgenden Diskussion untereinander & mit den
Referententen ist gegeben.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!
Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.

Transition Town Bielefeld lädt herzlich ein zu einem Informations-Abend um 19.30h am Donnerstag, den 13.05.10; in der Bürgerwache am Siegfriedsplatz :

Bürgerwache Siegfriedsplatz
Raum 104 (1. Stock)

Es wird einen Vortrag geben welcher – gerade für Transition Town Neu-Einsteiger/innen – das Konzept der Transition Town Bielefeld Inititative und der damit verbundenen Relokalisierung-Ideen vor dem Hintergrund von u.a. Peak-Oil, Klimawandel und Fair Share & dem ökologischen Fußabdruck detailliert erläutert sowie den momentanen Stand der Transition-Town-Bielefeld-Initiative und Möglichkeiten zur Mitwirkung darin aufzeigt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

—————————-

Wir freuen uns sehr das am 20.04. um 19.30h Prof. Dr. Veronika Bennholdt-Thomsen aus Ihrem neuen Buch: „Geld oder Leben -Was uns wirklich reich macht“ lesen und danach mit den Anwesenden über das Thema diskutieren wird.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Buchhandlung Eulenspiegel und dem Sozialforum Bielefeld durchgeführt.

—————-

Veronika Bennholdt-Thomsen„Geld oder Leben. Was uns wirklich reich macht“
(Neuerscheinung, oekom verlag)

Warum die Kultur der Geldökonomie eine Zwangsjacke ist. Und wie wir diese mit der Subsistenzperspektive – dem Blick auf das, was notwendig ist zum Leben – wieder ausziehen können.

—————

Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten.

In letzter Zeit wurde verstärkt an uns der Wunsch herangetragen einmal AG-übergreifend gemeinsam in lockerer, aber strukturierter Form über  möglichst konkrete TT Bielefeld Projekte für 2010 nachzudenken und diese gemeinsam zu entwickeln.

Beispiele für Projekte aus anderen Initiativen sind z.B.:
„Garten-Teilen“ Programm entwickeln und durchführen
Peak-Oil Skulpturen entwerfen
Kurse zu vergessenen Fähigkeiten
Geschichten aus der Region sammeln
Kurse wie Permakultur etc. organisieren
Verkehrsprojekte entwickeln
Feste & Konzerte organisieren
Etc….es gibt unendlich viele Möglichkeiten; angepasst an die jeweilige Stadt/Region

Dafür ist die Form eines „World Cafes“ sehr gut geeignet und wird von uns diesen Donnerstag von ca. 19-22h in 2 Räumen im 1ten Stock der Bürgerwache veranstaltet werden.
Mitzubringen sind außer eurer Krativität und Energie: Nichts 🙂
Getränke können vor Ort über das Haus erworben werden; Papier und Stifte werden vorhanden sein.

Wir möchten dazu auf jeden Fall dabei wieder die Initiativ- und Organisations-  AG zu einer „echten“ Kerngruppe mit Vertretern aller anderen AGs erweitern und laden daher die Initativgruppe und je 1-3 Mitglieder der anderen AGs herzlich dazu ein.

Ebenso freuen wir uns auch über jede weiter, an TT Bielefeld interessierte Person; dabei wäre es wünschenswert wenn diese sich vorab schon einmal mit dem Transition Modell und seinen Zielen vertraut machen konnten.

Wir treffen uns also am Donnerstag, den 25.03.2010 von 19.00-22.00 Uhr in der:

Bürgerwache Siegfriedsplatz
2 Räume im 1. Stock

Thema:
– Ein Worldcafe zu den Themen “Mögliche konkrete TT Bielefeld (AG-)Projekte in 2010″

Alle Interessierte sind herzlich willkommen!

PS: Man kann auch jederzeit später als um 19h dazukommen.